Home
 
Charakterfrage ·
Don't worry, be happy ·
Die Ballade von Willhelm N. ·
Götterwein ·
Agonie eines Kindes ·
Ellings Mondfahrt ·
Drum prüfe ·
Im Mai ·
Heutzutage ·
Morgendliches Rauchen ·
 
1 ·    2 ·    3 ·
 
 
Media ·
Read on ·
Kontakt ·
Linx ·
Home ·
  

Heutzutage

heutzutage hat man ja gewissen.

sei es nun der schwer vermittelbare
auf der büchsenbiergerahmten friedhofsbank;
oder sei es der in der fleischerei
nach einem vanilleeis sabbernde mongoloide;
sei es der marokkaner, der zeitungen verkauft
und von drei paar weißer schnürsenkel angepöpelt
wird; oder sei es die den fußgängerüberweg bei rot
überquerende rentnerin auf krücken;
sei es die neunjährige,
der der krebs den magen-darm-trakt zerfrisst.
oder sei es der vom dreißig-tonner
zermalmte, läufige igel

– irgendwie berührt einen das schon!

irgendwie fühlt man sich auch immer betroffen.
denn, heutzutage, man hat ja: gewissen.

mitleid nennt man so was.
nun ja!

(chic nennt man so was.)
(das aber nur hinter vorgehaltener hand.)
(denn, es ziemt sich zur beruhigung
des eigenen gewissens selbiges zu, zu, zu, zu ...)

hmm, eigentlich müsste ich jetzt pissen gehen.

Im Mai Morgendliches Rauchen